21.07.2017

Green-Tech Gründungen präsent auf erstem Start-up-Gipfel BW

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut riefen Start-up-Regionen im Land am 14. Juli 2017 zum Gipfeltreffen zusammen: Neben neun regionalen Start-up-Ökosystemen war das Land mit seinen Akteuren im Gründungsbereich auf Informationsinseln vertreten.

Kretschmann stellte die Potenziale für baden-württembergischen Start-ups heraus. Das Bundesland sei die innovativste Region Europas und bei Hightech-Gründungen vorne dabei. Diese zu unterstützen sei das Ziel eines neuen Wagniskapitalfonds, den Hoffmeister-Kraut auf dem Gipfel vorstellte. In den Fonds, der von der L-Bank betreut wird, hat das Land bereits fünf Millionen Euro eingezahlt. Mittels privater Investoren, von denen schon Mittel geflossen sind, soll der Fonds sich verzehnfachen. Sechs der neun regionalen Ökosysteme wurden beim Besuch der Wirtschaftsministerin zudem mit Förderungen für Start-up-Acceleratoren beglückt. Mit diesen Programmen sollen in den Regionen technologische Gründungen über Start-up-Förderorganisationen vor Ort stimuliert werden. Einen Accelerator für grüne Gründungen hat die Grünhof GmbH in Freiburg initiiert. Umwelttechnik BW, die Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz, unterstützt Grünhof seit 2015 bei der Förderung grüner Start-ups.

Trotz der kühlen Ausgestaltung der regionalen Ökosysteme, in denen sich die Start-ups und ihre Förderer präsentierten, gab es einen lebhaften Austausch auf und zwischen den Inseln. Dr.-Ing. Hannes Spieth, Geschäftsführer von Umwelttechnik BW, präsentierte interessierten Start-ups auf der Landesinsel das Green Innovation and Investment Forum (GIIF). Das zweitägige Forum verbindet einen Training Day für Start-ups mit einem Pitching Day vor Unternehmen und Investoren und findet jährlich zu Jahresbeginn in Stuttgart statt. Neben potenziellen GIIF-Bewerbern waren acht Start-ups präsent, die die grüne Förderveranstaltung von bwcon GmbH und Umwelttechnik BW bereits erfolgreich durchlaufen hatten. Das grüne Start-up INERATEC nahm beim Gipfel-Matchmaking des GIIF-Partners bwcon teil. „Wir konnten gute Gespräche führen und neue Kontakte machen“, so Philipp Engelkamp, einer der Gründer der INERATC GmbH. Frederick Lessmann, CEO der otego GmbH aus Karlsruhe und Gewinner des GIIF „Green Tech Award“ 2016 war auf der Hauptbühne präsent. Lessmann berichtete über seine Erfahrungen mit dem Elevator Pitch BW.

Beim KONGRESS BW, dem Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg am 18. und 19. Oktober 2017 in der Liederhalle in Stuttgart wird Lessmann auf das innovative Konzept der umweltfreundlichen elektrothermischen Generatoren seiner Firma eingehen.

 

Bewerbungen für das Green Innovation and Investment Forum 2018 sind ab September 2017 möglich. Weitere Informationen auf www.green-inno-forum.eu/.

Autor

Florian Sorg

Quelle

UTBW

Ansprechpartner

Florian Sorg

Florian
Sorg
Umwelttechnik BW GmbH
Projektleiter Umwelttechnik (Kreislaufwirtschaft/Ökodesign)
+49 711 252841-39
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart
Deutschland