06.12.2016

Veranstaltung "Wettbewerbsvorteil Energieeeffizienz" in Emmendingen voller Erfolg

Der Einladung der KEFF Südlicher Oberrehein und des Landkreises Emmendingen folgten am 1. Dezember etwa 80 Gäste, um sich vorrangig über die Energieeffizienzpotenziale in produzierenden Unternehmen zu informieren.

Weit besser als jeder thereotische Vortrag überzeugen von Unternehmern selbst präsentierete Fallbeispiele aus der Praxis. Maßnahmen aus ihren Unternehmen stellten Martin Buhl, Inhaber (Käserei Monte Ziego), Thomas Gießler und Markus Bayer (Werner Gießler GmbH), Arnold Bohny (Schurter GmbH), Marc Pflimlin (Agrano GmbH & Co.KG) vor. Die präsentierten Maßnahmen deckten den gesamten Bereich der Energieinfrastruktur und Gebäudetechnik ab.

Die Tiefe der Diskussion zwischen Referenten und Teilnehmern nicht nur nach dem Vortrag, sondern auch beim anschließenden Netzwerken zeigte, dass das Thema Energieeffizienz bei den anwesenden Wirtschaftsvertretern angekommen ist. Die regionalen Kompetenzstellen Energeieffizienz (KEFF) und die bei ihenen ansässigen KEFF-Effizienzmoderatoren stehen den Unternehmern im Land als erste Anlaufstelle zum Thema Energieeffizienz zur Verfügung. Ihr Angebot ist neutral, unverbindlich und ohen Kosten für die Unternehmer. Über die erste Einschätzung möglicher Effizienzpotenziale über den KEFF-Check hinaus bieten sich die KEFF-Effizienzmoderatoren als vertrauensvolle Begleiter der Evaluierung und Umsetzung von Effizienzpotenzialen an.

Dr.-Ing. Hannes Spieth, Geschäftsführer von Umwelttechnik BW, nutze die Plattform, um verschiedene Fördermöglichkeiten des Landes zur Hebung von Effizienzpotenzialen zu erläutern.

Autor

Anja Schröder

Quelle

UTBW

Ansprechpartner

Anja Schröder

Anja
Schröder
Umwelttechnik BW GmbH
Leiterin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
+49 711 252841-26
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart
Deutschland