13.02.2018

Vertreter von Umwelttechnikunternehmen bereisen Maharashtra

Baden-württembergische Umwelttechnikunternehmen aus den Bereichen Luftreinhaltung sowie Wasser- und Abwasserlösungen waren vom 27. Januar bis zum 3. Februar 2018 gemeinsam in Indien unterwegs, um den Markt kennenzulernen und ihre Lösungen anzubieten. „Die Entscheidung bei dieser Reise zwei eher unbekannte „Smart City“-Städte zu besuchen, sogenannte »Second-Tier Städte«, war richtig. Diese Städte haben einen sehr großen Bedarf an Unterstützung und Lösungen“, so Dr.-Ing. Hannes Spieth, Geschäftsführer der Landesagentur Umwelttechnik BW.

Bei dieser von Baden-Württemberg International (bw-i) und Umwelttechnik BW organisierten Delegationsreise an die Standorte Solapur, Nagpur und Mumbai wurden im Rahmen von Workshops, Round-Table-Gesprächen sowie Besuchen bei produzierenden Unternehmen gute Kontakte geknüpft. Neben neun weiteren Unternehmensvertretern und zwei Professoren der Hochschulen Pforzheim und Karlsruhe nahm auch der Geschäftsführer von Kuhn Technische Anlagen aus Höpfingen, Dr. Michael Kuhn, an der Delegation teil: „Die Möglichkeit, unsere Wünsche und Ideen für die Gestaltung der Reise im Vorfeld einzubringen, war sehr gut. Bei dieser Reise haben sich für uns wertvolle neue Kontakte und Ideen aufgetan.“

Nagpur, eine „kleine“ Stadt mit 3,6 Millionen Menschen ist eine der bedeutendsten Städte des Bundesstaats Maharashtra und entwickelt sich rasant. Dort traf die Wirtschaftsdelegation auf eine Delegation des Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, der den Workshop vor Ort eröffnete. Auch in Solapur ergaben sich viele neue Kontakte. Hier besichtigten die Unternehmer einen der führenden indischen Motorenhersteller und eine Zuckerfabrik. Beide Städte wachsen schnell, während die Trinkwasserversorgung und die Reinhaltung der Luft dieser Entwicklung momentan kaum nachkommen. Durch diesen extremen Nachholbedarf und langfristige politische Leitlinien und Fördermaßnahmen wird auch für die kommenden Jahre eine hohe Wachstumsdynamik erwartet.

„Als Landesagentur werden wir die baden-württembergischen Unternehmen auch weiterhin dabei unterstützen, die jetzt geknüpften Kontakte zu vertiefen, und die Verbindungen zu Solapur und Nagpur zu festigen“, so Spieth.

Autor

Anette Zimmemann

Quelle

UTBW

Ansprechpartner

Anette Zimmermann

Dr.-Ing.
Anette
Zimmermann
Umwelttechnik BW GmbH
Teamleiterin Umwelttechnik
+49 711 252841-37
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart
Deutschland