13.07.2022

Geschäftsanbahnungsreise für Wassertechnologieunternehmen nach Indien

Um Marktchancen für Wasser- und Abwassertechnologien in den indischen Bundesstaaten Maharashtra und Tamil Nadu näher kennenzulernen, bietet Umwelttechnik BW baden-württembergischen Unternehmen vom 20. September (Anreise) bis 30. September 2022 (Abreise) die Möglichkeit einer Geschäftsanbahnungsreise.

Gelegenheit zum Austausch mit Entscheidungsträgern

Die Reise startet mit einem Besuchsprogramm in Chennai im südlich gelegenen Bundesstaat Tamil Nadu und führt weiter nach Pune in der Partnerregion Maharashtra. Projektstandort des Kooperationsprojekts „Smart Water Quality Monitoring“ ist Solapur . Hier bieten ein eintägiger Workshop und Unternehmensbesuche Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit lokalen Entscheidungsträgern aus Verwaltung und Industrie zu den Themen Wasserversorgung, Abwasserbehandlung und Wasserqualitätsüberwachung. Der gemeinsame Besuch der IFAT Mumbai als führende Messe für Wasser, Abwasser, Abfall- und Kreislaufwirtschaft in Indien schließt die Reise ab.

Gefördert wird die Reise vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg. Sie richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen. Seien Sie dabei und nutzen Sie die langjährigen Kontakte zwischen Baden-Württemberg und Indien im Bereich der Wasserwirtschaft für Ihr Auslandsgeschäft!

Für die Teilnahme an der Geschäftsanbahnungsreise beträgt der Eigenanteil abhängig von der Unternehmensgröße zwischen 500 EUR und 1.000 EUR zzgl. USt. pro Teilnehmer:in.

In den Leistungen enthalten sind:

  • Organisation von Netzwerkveranstaltungen und Unternehmensbesuchen
  • Besuch der IFAT India
  • Teilnahme am Workshop in Solapur inklusive Mittagessen
  • Gemeinsames Abendessen mit lokalen Akteuren
  • Transport vor Ort

Die Kosten für Hin- und Rückflug sowie Hotelunterkunft sind von den Unternehmen selbst zu tragen. Interessierte Unternehmen können sich bei Umwelttechnik BW bis zum 12. August 2022 bewerben. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung können angefordert werden bei Michaela Gerdes: michaela.gerdes@umwelttechnik-bw.de

Ansprechpartner