23.11.2016

Neues Projekt: Pilotstudie Ressourceneffiziente Eco-Industrial Parks Baden-Württemberg

Von November 2016 bis Februar 2017 untersuchen ein Team des Heidelberg Center for the Environment (HCE) der Uni Heidelberg und Umwelttechnik BW die Potenziale für zwischenbetriebliche Kooperationen im Bereich der Ressourcenströme in bestehenden Industriegebieten. Durch den Eco-Industrial Park-Ansatz sollen Kooperationen zwischen Unternehmen innerhalb eines Industrieparks die Ressourceneffifzienz betriebsübergreifend erhöhen. Gemeinsam mit Vertretern der Regionen Emmendingen und Heilbronn wurden Industriestandorte ausgewählt, die auf diesem Gebiet noch keine spezifischen Erfahrungen gemacht haben. In den Industriegebieten soll ermittelt werden, welche Ansatzpunkte sich für ressourceneffiziente Lösungen ergeben, wenn die Material- und Energieströme in einem überbetrieblichen Kontext transparent gemacht werden. Dabei wird auch ermittelt, welche Rahmenbedingungen für die Unternehmen gegeben sein müssen, damit sie sich für diesen Prozess öffnen. Aus den ermittelten Chancen und Hemmnissen sollen Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, wie die Potenziale für ressourceneffiziente Produktionskreisläufe auf überbetrieblicher bis regionaler Ebene gehoben werden können und welche begleitenden Maßnahmen diesen Prozess vorantreiben können.

 

Ansprechpartner