14.11.2018

Start-up CAMP beschleunigt grüne Geschäftsideen

Ein Dutzend Start-ups präsentierten ihre Geschäftsentwicklung beim Demoday 2018 des Smart Green Accelerators am 13. November 2018. Der Bühnenbereich des baden-württembergischen Accelerator für grüne Geschäftsideen war gefüllt mit der Freiburger Start-up-Szene und Vertreterinnen und Vertreter der Partnerunternehmen des Start-up-CAMPs. Die Teams aus den Bereichen Energie, Umwelttechnik, grüne Digitalisierung und grüne Lebensmittel hatten den September über mit der Unterstützung des Accelerator-Teams um Martina Knittel ihre Ideen investorenreif und in Marktnähe gebracht. Maßgeschneiderte Arbeitspläne beschleunigten die grünen Ideen, sodass sich die intensive Zeit in Freiburg gelohnt habe, so der Tenor der Entrepreneure.

Die Unternehmenspartner wie EWS Schönau, Alnatura und Pfizer Healthcare Hub berichteten mit den Start-ups über die nächsten gemeinsamen Schritte, in denen sie die identifizierten Anknüpfungspunkte intensivieren. Zum Ende des Demodays verkündigte Dr.-Ing. Hannes Spieth, Geschäftsführer der Landesagentur Umwelttechnik BW, dass drei der CAMP-Teams sich für einen Platz auf der Vorauswahlliste des Green Innovation and Investment Forum qualifiziert haben. „Wir freuen uns, dass die Start-ups durch das CAMP einen großen Sprung gemacht haben“, so Spieth. „Poligy, Variokan und Breeze bieten innovative Lösungen für die Unternehmen der Umwelttechnik und Ressourceneffizienz.“, so Spieth weiter. Das Green Innovation and Investment Forum bietet auf internationaler Bühne Raum für grüne Ideen, Unternehmen des Mittelstands und Investoren.

Umwelttechnik BW ist Partner des Smart Green Accelerators.

Autor

Florian Sorg

Quelle

UTBW

Ansprechpartner